Montag, 25. Februar 2013

Familientreffen am Sonntag



Gestern habe ich meinen Bruder und meine Schwägerin besucht und dafür 
kleine Marmorküchlein gebacken. 
Wir haben es uns bei den kleinen fluffigen Dingern gut gehen lassen und auf eine Strampeleinlage meiner Nichte gewartet, die in 5 Wochen auf die Welt kommen wird. Aber die Kleine ist etwas schüchtern. Sobald sie Stimmen hört, die nicht Mama & Papa gehören wird sie ganz ruhig.
Ich kann es kaum erwarten, die Kleine live zu sehen und sie in den Armen halten zu dürfen!


Für alle, die nun auch Lust auf fluffige Marmorküchlein bekommen haben, kommt hier das Rezept, das ich bei Jeanny von Zucker, Zimt & Liebe gefunden habe.


Ihr braucht

205g Mehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Salz
70ml Sahne {Zimmertemperatur}
70ml Milch {Zimmertemperatur}
200g Zucker
115g Butter {Zimmertemperatur}
3 große Eier {Zimmertemperatur}
Vanillearoma {ich habe gemahlene Vanille genommen}
40g Kakaopulver zum Backen
50ml heißes Wasser
Zubereitung

Erstens: Ofen auf 175 Grad  Ober- und Unterhitze vorheizen. 
Mehl, Backpulver und Salz zusammen sieben. Milch & Sahne mischen.

Zweitens: Butter und Zucker mit dem Handrührgerät auf mittlerer Stufe cremig rühren. Die Eier nach und nach hinzufügen, dann das Vanillearoma hinzugeben. Abwechselnd Mehlmischung und Sahnemilch dazu geben.

Drittens: Für den Schokoladenteig eine Tasse des hellen Teiges in eine zweite Rührschüssel geben. Kakaopulver und heißes Wasser verrühren und die Kakaomasse dann mit diesem Teig verrühren.

Viertens: Entweder Muffinförmchen oder Küchleinform abwechselnd mit hellem und dunklem Teig zu insg. 3/4 füllen. Mit einem Stäbchen oder einer Gabel Teige durcheinander wirbeln, so dass die typische Marmormusterung entsteht.
Ca. 20 Minuten lang backen. Stäbchenprobe!

Man kann die kleinen Kunstwerke anschließend, wenn sie ausgekühlt sind, mit Puderzucker bestreuen oder, wie in meinem Falle, mit Kuvertüre überziehen. Wer mag, kann noch einen Klecks cremig geschlagene Sahne dazu reichen.


Lasst es Euch schmecken!

Herzensgrüße
Nadine

Kommentare:

  1. Das hätte ich jetzt gerne zum Frühstück!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. den kann auch auch zu jeder tageszeit essen! frühstück ersetzt der locker bei mir!

      Löschen
  2. Deine Mini-Kuchen sehen ja oberlecker aus! GLG Anja

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmh die sehen soooo lecker aus :)
    Danke für das Rezept und alles Gute für die werdende Mama :)

    Lieben Gruß
    Sarah
    http://sapri-design.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe sarah!
      ich werde es meiner schwägerin ausrichten, dank dir dafür!
      viel spaß beim nachbacken & genießen!

      Löschen
  4. Die Küchlein sehen ja super lecker aus!
    Yammi!
    :-)

    lg
    tonia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die sind auch wirklich super lecker ;-)
      backe sie nach, es lohnt sich wirklich!

      liebe grüße
      nadine

      Löschen